Aktuelles 2020

Der Tag der offenen Tür findet in diesem Jahr am Samstag, den 31. Oktober im Zeitraum von 10 bis 14 Uhr statt. Zur Teilnahme ist eine vorherige Online-Anmeldung erforderlich, die am 1. Oktober freigeschaltet wird.

Der 1. Informationsabend für die Eltern findet am 26. November statt. Auch hierzu ist eine Online-Anmeldung erforderlich, die ebenfalls ab dem 1. Oktober möglich sein wird.

Weitere wichtige Termine und Informationen zur Schule und den Profilen können Sie bereits jetzt der Neuanmeldungen-Seite entnehmen. Über die genaue Organisation des Tags der offenen Tür werden wir Sie noch zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Zu unserer ersten Veranstaltung möchten wir Sie und Euch auch in diesem Schuljahr herzlich einladen.

Die verschiedenen künstlerischen Bereiche der Schule zeigen sich unter dem Motto

„Vorhang auf - Bühne frei“
Tanz, Musik, Spiel und Spaß für kleine und große Leute

Den Vorhang müssen wir uns diesmal denken; denn die Veranstaltung findet im Freien statt, auf dem Schulhof A vor dem Hauptgebäude, bei hoffentlich passendem Wetter. Wie der Titel schon verdeutlicht, wollen wir mit Tanz, Musik, Text und Spiel zeigen, dass Kunst Spaß macht und alle Altersgruppen erreicht. Die Zuschauer erwartet ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm, durch das uns Frau Ernst und Herr Loigge führen werden.

Termin: Donnerstag, 24.09.2020, 18:00 Uhr, Schulhof A
Ausweichtermin: Mittwoch, 30.09.2020, 18:00 Uhr, Schulhof A
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Wir bitten alle Besucher, auf Abstand zu den anderen Familien zu achten und einen Mundnasenschutz zu tragen. Am Eingang durch das Haupttor werden wir die Besucher zählen, damit nicht zu viele Personen auf den Schulhof gelangen. Bitte denken Sie an passende Kleidung und auch daran, dass Sie während der ca. 1-stündigen Veranstaltung stehen müssen.

Wir alle – und ganz besonders die aufführenden Schülerinnen und Schüler - freuen uns auch unter diesen besonderen Bedingungen auf viele Besucher!

Sehr geehrte, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
 
nach jetzigem Kenntnisstand gilt von morgen an im Unterricht keine Pflicht zum Tragen von Masken mehr, auf dem übrigen Schulgelände müssen sie jedoch weiterhin getragen werden.
Seither habe ich viele Gespräche mit Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen geführt. Allen gemeinsam ist eine große Verunsicherung und Besorgnis angesichts vieler schutzbedürftiger Personen in Schüler- und Elternschaft sowie im Kollegenkreis, die angesichts steigender Corona-Zahlen um die weitere Teilnahme am Präsenzunterricht fürchten. Denn die notwendige Rückkehr zum Präsenzunterricht wurde neben unseren vielen Hygienemaßnahmen ganz wesentlich durch die Maskenpflicht gesichert, zumal Mindestabstände im Klassenraum nicht unbedingt einzuhalten sind.
Hinzu kommt, dass im eventuellen Falle einer Covid-19-Erkrankung nur die Personen in Isolierung, also in Quarantäne, genommen werden, die betroffen sind, und nicht die ganze Klasse oder gar die ganze Schule, weil durch das Tragen der Maske die anderen zu einer Risikoperson der Kategorie 3 geworden sind. Ohne Maske wären sie Kategorie 1 und müssten automatisch in Quarantäne.
Um den Schutz aller zu gewährleisten, möchte ich daher mit Unterstützung einer großen Anzahl von Lehrkräften, der Schulpflegschaftsvorsitzenden und mit dem einstimmigen Votum des Schülerrats dazu aufrufen, die Masken im Unterricht freiwillig auch über den 1.9. hinaus zu tragen. Keiner soll und kann dazu gezwungen werden, jedoch sollte jeder und jede überlegen, ob das Tragen von Masken nicht das kleinere Übel gegenüber einer Gefährdung anderer und auch einer Gefährdung des endlich wieder stattfindenden Präsenzunterrichts ist.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihre/Eure
Felicitas Schönau

Der Schulbrief zum neuen Schuljahr wurde veröffentlicht und an alle Schülerinnen und Schüler verteilt. Diesmal werden insbesondere der Hygieneschutz, die Organisation eines möglichen Distanzunterrichts und die aktuelle Situation um Kurs- und Klassenfahrten thematisiert.

Zudem wurde ein Fragebogen zum Lernen auf Distanz ausgegeben, der bis zum 04.09.20 wieder an die Klassen- bzw. Beratungslehrerinnen und -lehrer ausgefüllt zurückgegeben werden soll.

Die diesjährigen Arbeitsgemeinschaften entnehmen Sie bitte dem AG-Plan 20-21.

Informationen für die Q2:

Das Ministerium hat inzwischen die neuen Daten für das Abitur 2021 festgelegt. Letzter Schultag für die Q2 ist nun der 22.04.2021, d.h. die Schülerinnen und Schüler haben nach den Osterferien noch neun Tage Unterricht. Die 1. Abiturklausur findet am Freitag, 23.04.2021, im Fach Englisch statt. Die Termine der schriftlichen Abiturprüfungen im Haupttermin sehen Sie hier.

Das Ministerium für Schule und Bildung hat ein Faktenblatt zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Corona-Zeiten veröffentlicht, in dem die zentralen Regelungen dargestellt und begründet werden.

Faktenblatt.pdf

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wie wir in dieser Woche erfahren haben, werden die Schulen in der nächsten Woche wieder nach normalem Stundenplan öffnen und der Unterricht vollständig erteilt werden. Das ist eine gute Nachricht, die im Sinne aller und ganz besonders der Schülerinnen und Schüler ist. Dieser Gewinn sollte auch bei allen besonderen Umständen und Herausforderungen, denen wir begegnen werden, im Vordergrund stehen und wir sollten alles dafür tun, damit uns diese Öffnung erhalten bleibt.

Im folgenden gebe ich Ihnen und Euch die Regelungen bekannt, die zunächst für den Monat August gelten:

Das Abstandsgebot ist im schulischen Bereich aufgehoben, solange ein Mund-Nasen-Schutz getragen wird. Dies gilt für alle Bereiche und Fächer (Ausnahme ist der Sportunterricht). Das heißt, dass der Unterricht wieder in den vollständigen Klassen stattfindet, aber alle Schülerinnen und Schüler auf dem gesamten Schulgelände und auch während des Unterrichts eine Maske (kein Visier) tragen müssen. Wir bitten die Eltern, dafür zu sorgen, dass der Mund-Nasen-Schutz vorhanden ist und entweder regelmäßig erneuert oder gewaschen wird.

Während des Aufenthalts in der Schule ist auf regelmäßiges Händewaschen mit Seife bzw. Händedesinfizieren zu achten. Insbesondere ist dies bei Ankunft und vor Verlassen des Gebäudes wichtig. Empfehlenswert ist das Mitbringen von kleinen Fläschchen mit Händedesinfektionsmittel oder Desinfektionstüchern, um im Unterrichtsgeschehen Zeit zu gewinnen.

Im Unterricht sitzen die Schülerinnen und Schüler auf festen Plätzen. Die Lehrer werden dies dokumentieren, um im Krankheitsfall eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Jede Jahrgangsstufe bildet eine feste Gruppe, jahrgangsübergreifender Unterricht soll grundsätzlich nicht stattfinden. Auch in den Pausen sollen die Jahrgangsstufen unter sich bleiben und sich nur auf dem auf den Schulhöfen markierten Bereich aufhalten.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen auf dem Gelände die ausgeschilderte Wegeregelung beachten (möglichst „Einbahnstraßen“) und sich grundsätzlich rechts halten.

Begrüßungsrituale mit Körperkontakt (Umarmungen o.ä.) müssen unterbleiben, auch die Nies-Etikette muss weiterhin beachtet werden.

Alle Räume und Flure werden regelmäßig, spätestens nach jeder Unterrichtsstunde, gründlich gelüftet. Auf entsprechende Kleidung muss je nach Witterung geachtet werden.

Schülerinnen und Schüler mit Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Schnupfen etc.) müssen zu Hause bleiben. Wenn es sich dabei lediglich um einen saisonalen Schnupfen handelt, kann das Kind ggf. nach einer 24stündigen Beobachtung zu Hause wieder zum Unterricht kommen.

Wir empfehlen allen am Schulleben Beteiligten, die Corona-Warnapp herunterzuladen und funktionsfähig zu halten.

 

Nun zur nächsten Woche:

Am Mittwoch, 12.8., beginnt der Unterricht. Die ersten beiden Stunden finden beim Klassen- bzw. Beratungslehrer statt. Die Stufe 10 trifft sich in der Aula, die Stufe 11 in Turnhalle C, die Stufe 12 in Turnhalle A.

Die Einschulung der neuen Fünftklässler findet bei gutem Wetter um 10 Uhr auf dem Schulhof vor dem A-Gebäude statt. Ich bitte die Familien herzlich, sich in einigem Abstand voneinander aufzustellen und den Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir werden die Kinder vom Balkon aus begrüßen, anschließend gehen sie mit den Klassenlehrern in ihre Klassenräume. Im Zeitraum von 12:15 -12:55 Uhr ist für sie Unterrichtsschluss.

Sollte es an diesem Tag regnen, findet die Veranstaltung in fünf Gruppen in der Aula statt. Wir würden uns dann ggf. am Vortag auf diesem Weg und per E-Mail bei Ihnen melden.

 

Alle Gremiensitzungen (Elternabende etc.) können unter Einhaltung der Hygienevorschriften übrigens stattfinden.

 

Wir - die Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums Essen-Werden - freuen uns sehr auf den Schulbeginn in der nächsten Woche und ganz besonders auf Euch, liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihre/Eure

Felicitas Schönau