Weitere Öffnung der Schule ab Montag, 11.05.2020 (Stand 08.05.2020)

Sehr geehrte, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern haben wir Informationen aus dem Schulministerium zur Wiederaufnahme des Unterrichts erhalten. Und dies vorab: Wir freuen uns von Herzen, dass alle Schüler und Schülerinnen vor den Sommerferien die Schule wieder besuchen können. Dies kann zwar nur tageweise der Fall sein, aber immerhin können sich viele wiedersehen.

Nun zu den Bestimmungen:

Mit Ausnahme der Q1 (Stufe 11) – hier gibt es noch einige nachzuholende Klausuren – werden keine Klassenarbeiten, Klausuren oder sonstigen Überprüfungen in diesem Schuljahr mehr stattfinden, auch die Facharbeit entfällt. Alle Schülerinnen und Schüler werden in die nächsthöhere Jahrgangsstufe versetzt. Berechtigungen und Abschlüsse (Stufen 9 und 10) sind jedoch an Leistungsanforderungen gebunden, über die im Einzelfall die Klassen- und Beratungslehrer informieren. In diesem Fall sind auch mehrere Nachprüfungen möglich.

Die Zeugnisnote bezieht sich auf das ganze Schuljahr, d.h. die Note des 1. Halbjahrs wird einbezogen, ebenso positiv erbrachte Leistungen während der Zeit der Schulschließung.

Vor dem Hintergrund der amtlichen Vorgaben haben wir einen Plan aufgestellt, nach dem alle Schülerinnen und Schüler ab dem 26.5.20 in gleichem Umfang Unterricht erhalten. Dieser muss unter strengen Hygienevorschriften in festen Gruppen und nach vorgegebenen Regularien stattfinden.

Diese sind:
1. Symptomatisch kranke Personen sind von der Teilnahme an Unterricht und Prüfungen auszuschließen - nur gesunde Personen dürfen sich in der Schule aufhalten.

2. Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) an folgenden relevanten Vorerkrankungen leiden

- Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
- Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
- Chronische Lebererkrankungen
- Nierenerkrankungen
- Onkologische Erkrankungen
- Diabetes mellitus
- Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison),

entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt –, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.
Diese Schülerinnen und Schüler erhalten weiterhin Lernangebote für zu Hause (Lernen auf Distanz).

3. Folgende Anordnungen gibt es zu den Hygienestandards:

- Verpflichtend ist ein Abstand von 1,5 m zwischen allen Personen. Deshalb wird der Unterricht in geteilten Gruppen erfolgen. Auch auf dem Schulhof sowie in den Gängen muss der Mindestabstand eingehalten werden. Beschilderungen weisen auf die Gehrichtung in den Gängen und auf den Abstand beim Zugang zu den Toiletten hin.

- Eine Maskenpflicht ist gegeben, wenn die gebotene Abstandswahrung nicht eingehalten werden kann. Da das in einer Schule jedoch nicht durchgehend sicherzustellen ist, sollen alle in unserer Schule Anwesenden einen Mund-Nasenschutz tragen. Jeder schützt damit andere – Masken schützen Leben. Zugleich wird durch dieses äußere Merkmal daran erinnert, dass wir uns in der besonderen Situation einer Pandemie befinden, in der nicht in alte Verhaltensweisen zurückgefallen werden darf. Masken können im Sekretariat zum Preis von 1,- € (Mund-Nasen-Maske) bzw. 2,- € (Stoffmasken) erworben werden.

- Es ist unbedingt erforderlich, dass sich alle Schülerinnen und Schüler an diese Vorgaben und Regelungen halten. Andernfalls können sie nicht auf dem Schulgelände verbleiben und werden nach Hause geschickt.

- Im Klassenraum erfolgt in jeder Unterrichtseinheit eine namentliche und nach Sitzplatz bezogene Registrierung, um eine etwaige Nachbefragung bzw. Kontakt-Nachverfolgung zu ermöglichen. Die Klassen werden nach Alphabet in 2 feste Gruppen eingeteilt, die in dieser Zusammensetzung während des Unterrichtszeitraumes bestehen bleiben.

- Die Hand-Kontaktflächen wie z.B. Tische können nach Wunsch auch außerhalb der Reinigungszeiten gereinigt werden. Aus diesem Grund haben wir ein handelsübliches Reinigungsmittel gekauft, mit dem Schüler nach Wunsch und Bedarf Tische o.ä. selbst reinigen können.

- Zu Beginn des Unterrichts müssen jeweils die Hände gewaschen werden. Dabei sollen diese gründlich mit Wasser und Seife über 20-30 Sekunden gewaschen werden. Seife und Papierspender sind in den Unterrichtsräumen vorhanden.

- Offizielle Pausen wird es aus Gründen des Infektionsschutzes nicht geben. Diese werden nach einem bestimmten Plan jeweils in einer Klasse individuell angesetzt.

 

Wiederaufnahme des Unterrichts:

Vom 11. - 25.5. findet der Unterricht – parallel zu den Abiturprüfungen für die Stufe 11 statt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hierzu einen eigenen Plan.

Ab dem 26.5. findet der Unterricht von 7:55 - 13:15 Uhr für folgende Jahrgangsstufen statt:

Di, 26.5.

Stufen 5, 6 und 7

Mi, 27.5.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

Do, 28.5.

Stufe 10

Fr, 29.5.

Stufe 11

   

Mi, 3.6.

Abitur – unterrichtsfrei

Do, 4.6.

Stufen 5, 6, und 7

Fr, 5.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

   

Mo, 8.6.

Stufe 10

Di, 9.6.

Stufe 11

Mi, 10.6.

Stufen 5, 6 und 7

Do, 11.6

Fronleichnam

Fr, 12.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

   

Mo, 15.6.

Stufe 10

Di, 16.6.

Stufen 5, 6 und 7

Mi, 17.6.

Stufe 11

Do, 18.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

Fr, 19.6.

Stufe 10

   

Mo, 22.6.

Stufen 5, 6 und 7

Di, 23.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

Mi, 24.6.

Stufe 10

Do, 25.6.

Stufe 11

Fr, 26.6.

Zeugnisausgabe

 

Den Raum- und jeweils gültigen Stundenplan erhalten die einzelnen Klassen und Stufen von ihren jeweiligen Klassen- und Beratungslehrern.

Liebe Schülerinnen und Schüler – all dies ist für uns alle sehr ungewohnt und herausfordernd. Das Wichtigste ist aber, dass die Schule wieder geöffnet ist – wir Lehrerinnen und Lehrer freuen uns jedenfalls sehr auf Euch und heißen Euch, unsere Schülerinnen und Schüler, herzlich willkommen!


Mit freundlichen Grüßen
Ihre/Eure
Felicitas Schönau

Zurück